You are currently browsing the tag archive for the ‘Zahn’ tag.

Und schon wieder ist ein Monat vorüber, diesmal bin ich leider was zu spät daran, was diesmal an einer Magen-Darm-Grippe liegt, die die Jungs seit ein paar Tagen böse heimgesucht hat. Sehr unschön! Die Jungs haben gut mitgemacht, aber für die Waschmaschine und Trockner waren die Tage eine echte Herausforderung. Für uns Große waren die nicht vorhandenen Nächte kräftezehrend

Überhaupt haben wir im Dezember/Januar viel überstehen müssen. 

Erst gab es nach dem Geburtstag plötzlich Fieber bei Junior mit Ausschlag später, den Mini auch bekam (aber ohne Fieber). Der Verdacht auf Scharlach bestätigte sich aber nicht. Wochen später gab es über Tage hinweg Fieber bei Mini, aber danach kein Ausschlag, also kein 3-Tage-Fieber. Dann noch fiese Erkältung, so dass der Mini keine Stimme mehr hatte, was wir bei Junior einen Monat oder so auch mal hatten. Und nun zuletzt halt Magen-Darm. 

Aber nun zum Käfer.

Dieser Monat steht ganz eindeutig im Zeichen des Körpers. Inzwischen wird fleißig gerobbt, zum Glück fing das aber erst nach Weihnachten statt, so dass der Baum in Ruhe gelassen wurde. Aber unsere Anki Overdrive, ein Autorennen ähnlich wie Carrera, wurde schon aufgeregt in Augenschein genommen. Der Pinzettengriff beginnt und es wird alles untersucht. Auch wenn es der faule Kater ist, der einfach liegen bleibt.

Wie auch sein großer Bruder damals hat sich der Mini selbst abgestillt. Einfach so. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich es schon etwas traurig finde, weil es so gut diesmal geklappt hat. Aber andererseits bin ich froh, wieder autark zu sein. Auch wenn das leider bedeutet, nachts aufzustehen, um eine Flasche zu machen.

Im letzten Monat war auch ein starker Zahn-Monat. Vor den Festtagen gab es noch zwei Zähne. Zum neuen Jahr hin waren es vier oben und zwei unten. Puh! Ein weiterer Grund froh zu sein, das er sich abgestillt hat. Autsch!

Mal sehen, was uns der kommende Monat bereitet…

Was ein halber Hamster ist? Ich bin so einer, denn meine Wange ist seit letzter Woche Dienstag geschwollen, aber fangen wir von vorne an…

2001 habe ich meinen gesamten Mut zusammengenommen und habe meine Zähne im Komplett-Sanierungsprogramm machen lassen. Ich bin leider nicht mit guten Zähnen gesegnet und meine Angst potenzierte sich um jedes Jahr mehr und mehr. Damals gab es aber einen Moment in meinem Leben der mir den nötigen Ansporn gab, endlich tätig zu werden und aus meinem selbst erlegten Martyrium zu entfliehen. Gesagt – getan.
Ich bekam einen mehrstündigen Termin und wurde unter Teilnarkose im Dämmerschlaf behandelt. Soweit – sogut? Jain, zwar hatte ich jetzt keine Angst mehr vor dem Zahnarzt, aber leider, dass weiß ich jetzt im Nachhinein, war der behandelnde Arzt nicht gerade derjenige, der langfristige Heilungserfolge erzielen wollte.

Inzwischen bin ich bei einem guten Freund in guter und ehrlicher Behandlung, der nun die Taten seines Vorgängers ausbügeln muss, was für mich bedeutet, dass ich all das, was schon längst 2001 (schlecht) gemacht wurde, wieder (und schlimmer) erleiden muss. Von den Kosten mal ganz zu schweigen, aber was muss, das muss halt.
Letzte Woche Dienstag haben wir nun angefangen, die alten Sünden und die tickenden Zeitbomben in meinem Mund zu bearbeiten und ich werde noch einige Stunden auf dem Stuhl verbringen müssen. Auftakt waren zwei Wurzelbehandlungen in drei Stunden, die noch in mindestens einem Termin bearbeitet werden und daher auch meine dicke Wange, die wie von unserem Freund vorhergesagt mir eine Woche Freude bereitet…

Was mich ein wenig fuchst ist, dass ich vor dem Termin beschwerdefrei war und nun Schmerzen hatte, aber ich weiß ja, dass wenn man nichts macht, es irgendwann wirklich Probleme geben würde. (Ich will nicht so weit ins Detail gehen, aber tickende Zeitbombe trifft es ganz gut)
Und da wir generell ja irgendwann wollen, dass Junior ein großer Bruder wird und ich nicht will, dass ich in der Schwangerschaft oder Stillzeit Probleme bekomme, muss es jetzt angepackt werden. (In der Schwangerschaft hatte ich einen Termin, weil ich eine Entzündung hatte und in der Nacht drauf wurde ich das erste Mal getreten(aber so richtig).)

Ein Quadrant wurde schon vom Freund saniert, am zweiten sind wir gerade dran, zwei sind noch auf der Liste und zuletzt noch die Weisheitszähne. Ich freu mich…uaah!

Wer schön (schwanger) sein will muss halt (wieder) leiden…

Da balgt man abends noch eine Runde mit Papa und dem Kleinen im Kinderzimmer und was sehe ich da?
Zuerst dachte ich an Essensreste, aber nein, hinten hat sich ein Zahn herausgemogelt. Der Schlingel! Eigentlich habe ich mit dem vierten Schneidezahn oben gerechnet, denn der der fängt auch langsam an zu Beulen. Insgesamt sind wir also bei sechs Zähnen, die zwei unteren in der Mitte und drei oben an der Front und der seitliche, der mir noch nicht sagt, ob er ein Eck- oder Backenzahn wird, wobei ich zu letzterem tendiere.

Inzwischen isst Gero auch ganz gut stückige Sachen, auch ab und an mal unser Essen, wenn es wieder spannender ist, als das eigene. Jedoch selektiert der Kleine schon gut, was schmeckt und was nicht. Wenn es nicht schmeckt, wird gerne rumgewürgt, als würde Muttern einen vergiften wollen. Alles andere ist schneller weg, als ich schauen kann. (Oder auch gerne an die Katzen verteilt.) Besonders beliebt ist Nudeln in Tomatensoße mit Mozzarella…ganz der Papa.

Leben. Lieben. Lachen.

Willkommen bei Trudis Kosmos!

Ursprünglich war dieser Blog ein persönliches Lauftagebuch, aber inzwischen hat sich dieser Blog in ein virtuelles Tagebuch von einer Mutter und Gattin namens Trudi entwickelt, die von ihren Erlebnissen des Alltags berichtet.

Lilypie Fourth Birthday tickers
Lilypie Pregnancy tickers

Blog Stats

  • 136,360 hits
Juli 2017
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31