Schon länger wollte ich immer mal wieder einfach raus und laufen.

Damals in der alten Wohnung, aber irgendwie passte es mir damals nicht, „hab schon gegessen“ “ ist schon zu spät“ “ ist schon zu heiß“. Jetzt muss die Schonzeit endlich aufhören.

Ich muss mir und besonders meinem Körper die Möglichkeit geben, sich wieder zu erholen, denn Gewicht und fehlende Kondition sind keine besondere Hilfe, sondern eine extra Belastunng. Das heißt jetzt allerdings in die Puschen kommen und wirklich aktiv werden, auch wenn es mal kleinere Ziele sind. Hauptsache irgendwas ändern.

Ich hab auf einer Internetseite mal gelesen, dass man, wenn man mit dem Joggen beginnen möchte, einfach sich seine Schuhe schnappen und loslaufen soll. Jetzt wird der innere Schweinehund erzogen.

Inzwischen komme ich mangels Zeit leider nicht zum Laufen, ich war aber selbst in der Schwangerschaft nicht untätig und habe dort, bis zu meinen Frühwehen, Gymnastik betrieben.
Nach der Geburt folgte dann die obligatorische Rückbildungsgymnastik und inzwischen gehe ich einmal die Woche zum Zumba, was mir unheimlich viel Freude bereitet.

Leider musste ich mangels zeitlicher Flexibilität die Zumba-Stunden aufgeben, da diese nach einer Umstellung zu früh stattfanden.

Inzwischen hält mich aber das Kind gut auf Trab und ich fahre täglich mit dem Rad zum Kindergarten und hole Junior ab.

Advertisements