Im September letzten Jahres schrieb ich, das ich selektiv von Babybäuchen verfolgt wurde…inzwischen sind diese Kinder (ich habe jetzt grob 7 überflogen) alle auf der Welt und ich sitze immer noch hier. Zwar mit Bauch, aber ohne „Inhalt“. Im Nachhinein denke ich mir, das es auch seine Vorteile hat, wenn Junior etwas älter ist, aber die Sehnsucht schweigt nicht, sie ist laut und sie ist nicht rational.

Im Grunde wünsche ich mir ja schon seit ca. 1 1/2 Jahren ein weiteren Sonnenschein; der Moment als ich entschloss, alle zahnärztlichen Behandlungen über mich ergehen zu lassen, damit es später keine Probleme damit gibt. Grob überschlagen, wie lange das dauern würde… Ein halbes Jahr gedacht, ca. ein Jahr geworden, allein dadurch, da ich durch die Betreuung des Kleinen zeitlich eingeschränkt war.
Die vier monatige Windpocken-Zwangspause hat mich gedanklich schon, verrückter Weise, entspannter zu dieser ganzen Angelegenheit gemacht. Wenn ein kleiner Sonnenschein in unser Leben treten möchte, dann wird er schon seinen/ihren Weg zu uns finden.
Aber immer noch sehe ich selektiv wunderschöne Kugeln um mich herum und erinnere mich mit Wohlgefallen an diese schöne Zeit zurück.

Und in der Zwischenzeit denke ich mir:
„Is scho Recht, Sehnsucht, passt scho! Aber bitte nicht ganz so laut, ja?“

Advertisements