Wahnsinn, wie die Zeit verfliegt. Ich habe gesehen, dass mein letzter Eintrag schon ewig her ist…

Junior gedeiht prächtig, inzwischen schon über 1 1/2 Jahre alt (wo ist mein kleines Baby hin, welches ich Euch gefühlt gestern vorgestellt habe) und beginnt mit 3-Wort-Sätzen… „Mama auch Ei!“ Und man erkennt, dass das Hühnerprodukt seinen Reiz nicht verloren hat. Momentan ist der Kleine mit den Monsterfüßen bei Schuhgrösse 24 angekommen und kein Ende in Sicht, aber was will er bei der Genetik auch machen (43 und 45)! Mit einer Kleidergröße ist er aber mit 86/92 im Normalfeld, immerhin.
Zahntechnisch fehlen noch die letzen 4 Backenzähne, die aber teils schon eingeschossen sind und ab und an beim Essen Probleme bereiten.
Ansonsten waren wir jetzt wirklich eine lange Zeit durchweg gesund, noch nicht mal eine Erkältung.

Hoch im Kurs sind momentan jegliche motorisierten Dinge, wie Motorräder, Bagger, Müllautos und Traktoren, die er hier auch schon vielfältig in Form von Figuren, Bücher und fahrbaren Untersatz besitzt…

Seit einiger Zeit kommt meine Schwiegermutter einmal die Woche vorbei und übernimmt den Schatz den Nachmittag über. So kann ich in Ruhe den Haushalt schmeißen, z.B. Boden nass wischen, was ich mit Junior alleine nie geschafft habe, oder mich beim Zahnarzt amüsieren…
Ein toller Tag für alle Beteiligen, Oma sieht ihren Enkel, Enkel seine Oma und die Bagger (Oma ist schon auf den Baustellen quasi mit allen Bauarbeitern per Du) und ich habe freie Bahn. Perfekt!

Beim Zahnarzt hat sich auch einiges getan. Die Zähne, die die monströse Wange ausgelöst haben, mussten endgültig das Zeitliche segnen und die freie Stelle wartet nun auf Heilung und Einsetzung der Implantate. Ein weiterer Quadrant wurde zuletzt versorgt, dass „nur“ noch zwei Weisheitszähne heraus operiert werden müssen (ziehen alleine wäre ja öde!) und noch zwei alte Füllungen, ergo zwei blöde Termine ausstehen. Ein Ende scheint langsam in Sicht…

Advertisements