…so lautet ein neues Spiel. Eingesetzt werden dann jegliche Körperteile, die einem so zur Verfügung stehen und dann gezeigt werden: Nase, Ohr, Hand, Fuß, Auge, Mund, Zunge.
Es ist unglaublich, wie viel der kleine Mann inzwischen versteht und ich wünschte mir, wichtige Sachen, wie Hunger, Durst, müde und ähnliche Vokabeln würden langsam in den Sprachschatz einfließen, um den Alltag noch einfacher zu gestalten.
Aber es ist eine schöne Zeit, es wird langsam wärmer und Junior verbringt viel Zeit im Garten und fordert diese auch ein. „Daaaaaaaa!“

Ab und an wird es jetzt aber auch anstrengend, wenn es manche Ausflüge in Tobsuchtsanfallshausen gibt, die einen fürchterlich viel Kraft kosten, körperlich und psychisch.
Und das ist momentan ein kleine Ausblick auf das, was uns doch bevorstehen wird…

Unser Schatzemann ist ein Kind, was unheimlich auf seinen festen Tagesablauf und Riten besteht, wenn da abgewichen wird, kann es wirklich ein schlimmer Tag/ eine schlimme Nacht werden. Andererseits ist er dadurch auch gut berechenbar und auch vorhersehbar.
Es hat alles seine Vor- und Nachteile…

Advertisements