Auf einmal höre ich ein „Dit. Dat. Dit. Dat.“ und traue meinen Ohren nicht, denn diese Worte stammen vom Sohnemann, der grad am spielen ist. Immer wieder „Dit. Dat.“.
Das die Kleinen Worte üben ist mit nicht neu, allerdings formt Sohnemann gerade das nach, was Schwiegermuttern beim letzten Besuch erzählt hat: „Wie macht denn die Uhr? Tick. Tack. Tick. Tack“
Und genau in diesem Singsang, das Tick hoch, das Tack tiefer höre ich nun „Dit. Dat.“ Ich bin erstaunt.

Noch erstaunter bin ich allerdings, als ich „Mama“ höre, auch immer wieder, was jedoch gerne in Mamamama oder Mammjammjamm abgewandelt wird, aber es gibt auch Momente, wo ein sauberes Mama hervorkommt und mein Herz einen Satz macht. Ich weiss zwar, dass ich nicht gemeint bin, aber es ist trotzdem himmlisch. 🙂
Ein einzelnes Papa gab es auch, aber das ist eher Mangelware und nein, brabbel dem Kind nicht die ganze Zeit Mama vor. 😉

20121001-082452.jpg

Advertisements