Ja, ich weiß, Burger sind nicht gerade die beste Ernährung, ect. p.p., da brauchen wir nicht drüber zu diskutieren, aber manchmal packt uns die Lust auf den Burger.
Momentan gibt es im Apple-Store ein eigenes McDonalds Programm, welches schön informiert, was es so gibt und was es enthält. Auch wunderschön mit Allergene-Filter, was ausgeschlossen werden soll, wie bei mir Laktose. Tolle Sache.
Der normale Hamburger, der McRib und der Chicken TS waren vorher laktosefrei, die tauchten jetzt aber mit einem „A“ für Allergene auf, enthält also Laktose.
Ich dachte zunächst an einen Fehler im Proramm und nach einer kleinen Recherche auf der eigenen Internetpräsenz stelle ich fest, das inzwischen alle McDonalds-Burger Laktose enthalten, auch die, die vorher für in LI-ler essbar waren.
Ich muss sagen, das ärgert mich echt, weil es ja vorher ohne ging und die Laktose also entweder im Brötchen (Bun) oder im Fleisch drinstecken muss.

Sowas bestätigt mich weiter außerhalb zum Essen immer (sic!) Laktase-Tabletten zu nehmen…
Denn sicher ist sicher.

Advertisements