Die letzten Wochen sind bei uns glücklicherweise ohne Wehentätigkeit ins Land gegangen, inzwischen wären wir auch aus der wirklich kritischen Zeit für einen Frühgeborenen heraus, da die Lungen ausgereift wären.
Der Bauch wird immer kugeliger und das Bewegen immer schwerfälliger, die Bewegungen vom Kleinen immer intensiver und teils auch mal schmerzhaft. Zwar konnte ich bisher die Nächte gut durchschlafen, wobei ich ab und an einmal in der Nacht rausmusste, aber ich befürchte, dass wird sich jetzt ändern. Letzte Nacht war recht fürchterlich, ich war ca. 10 mal wach, meine Blase drückte umher, alles war doof. Mein Bauch zwickte auch ab und an, was u.a. an den Eisentabletten liegen könnte, die ich wegen Eisenmangel inzwischen nehmen muss. Ich hoffe, das wird besser, eventuell muss ich sonst das Präparat wechseln, was wegen der Laktose ein wenig nervig wäre, mangels Auswahl.
Die nachfolgenden CTG-Untersuchungen waren alle ohne Befund, der Herzschlag vom Kleinen ist prima und die Wehen halten die Füße still. Meine Hebamme meinte schon, dass der Kleine sicherlich später ankommen wird, das hätte mal gerne bei denjenigen, die vorher mal Rabatz machen. Und ich muss sagen, das dumpfe Gefühl habe ich auch. 🙂
Nächste Woche starte ich bei der Hebamme auch mit der geburtsvorbereitenden Akupunktur.
Langsam merkt man echt den Endspurt in Sachen Schwangerschaft, ich bin quasi jede Woche irgendwo geburtstechnisch, ob nun Hebamme oder Frauenarzt…

Offiziell sind es inzwischen unter 40 Tage. Puh! Die Zeit ist echt verflogen.

Advertisements