Heute war ich, wie jetzt demnächst immer alle zwei Wochen, wieder zur Vorsorge, diesmal bei der Hebamme. Dort hatte ich heute auch das erste CTG. Es war schön, den Herzschlag vom Kleinen zu hören und auch, dass man das Treten nicht nur spürte, sondern auch während ich angeschlossen war, hören konnte. Wundervoll. Ich hab es per Handy noch aufgenommen und eine Kopie des CTG-Blattes mitgenommen. Hach! Beim ersten Kind ist noch alles so aufregend und neu. 😉

Der einzige Wert, der heute in der Vorsorge nicht so ganz stimmig war, war der Nitritwert, also Bakterien im Urin, ergo mögliche Blasenentzündung. Ein Brennen oder Schmerzen spüre ich momentan nicht, aber ich sitze jetzt hier mit meinen Kannen voller Tee und versuche meine Blase bestmöglich durchzuspülen. Die Hebamme sagte, dass ich mir keine Sorgen machen müsste, solange ich weder Schmerzen noch Brennen verspüre, also die tatsächlichen Anzeichen einer Blasenentzündung, denn die würde man eigentlich erst  mit Antibiotika behandeln. Eigentlich ist es jetzt schon gemein, denn die normalen Anzeichen, wie dauerndes Wasserlassen und Druck auf der Blase ist ja quasi normal als Schwangere…

Ich werde das jetzt  mal weiter beobachten…

Advertisements