Letzte Woche Dienstag hatten wir unseren Ultraschalltermin, Samstag gab es noch mal einen richtigen Wachstumsschub, mit einer sehr unbequemen Krümellage, so dass ich den Samstag eigentlich hauptsächlich auf dem Sofa verbracht habe. Sobald ich was anderes getan habe, gab es eine direkt negative Rückmeldung in Form von fiesem Drücken. Die Kugel hat auch noch mal einen guten Schuss nach Vorne gemacht – also übersehen ist der Bauch eigentlich nicht mehr.

Und ein Hoch auf die Umstandshosen – ich hatte es zuvor ja nicht eingesehen, für so eine doofe Hose 40 Euro auszugeben und hatte mit stattdessen größere und günstigere Leinenhosen gekauft, aber als der Sommer hier grad Pause gemacht hat, musste ich sie mir doch zulegen und ich muss sagen, die sind jeden Cent wert…so was von gemütlich, da mag man später glaub ich kaum wieder „umsteigen“. 🙂

Beim letzten Ultraschall wurde auch eine Vorwandplazenta bei mir festgestellt. Nichts schlimmes, aber dadurch, dass es mein erster Nachwuchs ist, kann sich das Spüren des kleinen Lebens in mir noch etwas hin ziehen. Jetzt sitze ich hier und warte darauf, endlich mal das Leben in der Bude zu merken. Man horcht in sich hinein und… nichts. Auf dem Ultraschall wuselt das kleine Ding in einem herum und man merkt nichts…und das kann sich noch weitere Wochen hinziehen…

Ich fürchte, wenn ich die ersten Male so richtig fiese und gemein in die Eingeweide getreten werde, werde ich mir diese Zeit wieder zurückwünschen. 🙂

Advertisements