Inzwischen sind einige Wochen ins Land gegangen und wir, die Katze und wir Zweibeiner, haben uns inzwischen ganz gut mit dem Procedere (Blut abnehmen, Spritze setzen) jeden Tag gewöhnt. Inzwischen schaffe ich es sogar alleine Blut abzunehmen, was echt schonmal eine kleine Erleichterung im Alltag verschafft.

Die Werte sind zwar immer noch höher, als sie sollten , aber sie gehen ganz langsam runter. Wir sind also auf dem richtigen Weg, der aber noch was dauern wird. Der Hunger ist tendenziell auch weniger und der Durst ist richtig gut zurückgegangen und „normal“ geworden.

Abends gibts es jetzt immer noch einen Betthupferl mit Thunfisch, Quark und Bohnen. Da sind jetzt alle drei Monster ganz scharf drauf…da wird dann ab 20h angefangen zu nerven, damit wir endlich ins Bett gehen, damit es noch was gibt. 🙂

Ich berichte, wie es weiter geht…

Advertisements