Vor ein paar Monaten waren wir spaßeshalber beim schwedischen Möbelhaus schauen, wie denn so die Babymöbel sind und irgendwie, trotz der inzwischen vergangenen Zeit, haben wir wieder einmal (wie auch Badezimmer, Schlafzimmer und Wohnzimmer) kein preislich vernünftiges oder uns gefallendes Pendant gefunden. Die Tage haben wir noch einmal näher geschaut und uns dann tatsächlich für die Möbel von „Leksvik“ entschieden.

Ja, eigentlich sind wir viel zu früh dran – jetzt kommt das große ABER – der Gatte hat jetzt (sic!) seinen Urlaub, die Möbelserie geht diesen Sommer aus dem Programm und es gab einiges günstiger (Auslaufmodell, Midsommar und Ikea Family Rabatt), soweit es noch vorhanden war.

Also meinem Papa Bescheid gesagt, denn wir haben keine Möglichkeit, diese Möbel zu transportieren. Den Tag über haben wir die Kommode, den Wickeltischaufsatz und das Bettchen aufgebaut und hingestellt und den Teppich ausgebreitet. Jetzt sieht es schon fast wie ein richtiges Kinderzimmer aus. 🙂

 

Heute war auch theoretisch um 9h der Termin für den zweiten Bluttest von unserer Tigerin, die also seit gestern Abend nüchtern sein sollte. Gesagt, getan, gedacht… Wir haben alles essbare (nachdem sie die Tage sogar die Alufolie ausgepackt hatte, um an Kuchen zu kommen) soweit entfernt. Dachten wir. Woran wir nicht gedacht haben, womit wir auch nicht gerechnet haben, weil es bisher nie vorgekommen ist war, dass eine der 3 Monster, welches auch immer, unseren Biomüll in der Küche geplündert hat. Jetzt haben wir natürlich nicht den Bluttest gemacht, weil wir nicht 100% ausschliessen können, dass die Tigerin es nicht war und die Kosten somit  im wahrsten Sinne „für die Katz“ wären. Freitag versuchen wir es mal erneut, dann wir die Tigerin allerdings ein- oder alle aus der Küche ausgesperrt. Wobei ich eher für erstes tendiere, denn ich könnte momentan meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, dass sie nicht an meine Blumen geht…

Mir geht es soweit prima, etwas erschöpft, der Bauch fängt jetzt schon gut an im Weg zu sein, den scheinbar trage ich mein Kind wirklich richtig weit nach aussen. Man könnte meinen, es wären mindestens Zwillinge… Die Luft ist momentan generell was knapper, als vorher, besonders, wenn ich die Treppen hier hoch und runter gehe. Ab und an, aber eher einmal die Woche bekomme ich einen Wachstums- und Hormonschub ab, dann zwickt es, ich bin müde, hungrig und mir wird etwas übel. Wir sind sehr auf nächste Woche Mittwoch gespannt, da haben wir den nächsten Ultraschalltermin beim Frauenarzt. Und ich kann total Stillkissen empfehlen, seit ich das Teil habe, schlafe ich wirklich besser! Wenn man mal vom üblichen 3h aufwachen und Klo gehen müssen absieht. 🙂

Advertisements