Ja, ich bin noch da, keine Sorge. Viel ist nicht passiert, aber die Zeit rennt trotzdem wie sonst was.

Nach der Impfung hat mein Arm noch gute drei Tage lang geschmerzt, jetzt bin ich aber wieder fit, der Gatte hat sich auch noch Impfen lassen (mein super-duper-mutiger Mann, das obwohl er mitbekommen hat, was mir passiert ist), der wurde allerdings nicht so gequält wie ich. 🙂 Diese Woche geht es zur professionellen Zahnreinigung, danach die Wochen zum Augenarzt und dann wieder zum Zahnarzt. Diesmal muss meine Brücke wieder rausgeholt werden, weil sie noch provisorisch drin sitzt. Sie darf also einen Tag Urlaub von mir nehmen. Freude macht mir das zwar nicht, aber was halt muss, das muss. Ich aber zutiefst dankbar, dass ich in Behandlung eines alte Schulkollegen meines Gatten bin. Ich habe schon einiges erleben müssen und es ist viel Wert, dass man weiss, das man in guten Händen ist.

Das kleine Fellmonster macht immer noch viel Unsinn, letztens wurde mein Rucola entführt, ich musste immer wieder den Hasen werfen, Bäuchlein kraulen und spielen, spielen, spielen.

Heute bin ich einen Tag lang Strohwitwe, mein Mann ist auf „Geschäftsreise“ Richtung Süden und kommt morgen Abend wieder.

Ansonsten verfolge ich diesmal „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“, was ich die Staffeln davor nicht gemacht habe. Einige Leute kannte ich davor überhaupt nicht, wie beispielsweise der Schwimmer oder den Sänger. Ich muss sagen, ich finde es äusserst interessant, wie die Charaktere in ihren Eigenarten herausgehoben werden. Die Moderationen sind extremst bissig, aber ich denke, dass sind die C-Promis wissen, worauf sie sich einlassen, es ist ja schließlich nicht die erste Staffel.

Gleich gehts auch wieder an die Klausur der Woche, wieder mal Baurecht.

Lasst es Euch gut gehen!

 

Advertisements