Mein Vorhaben heute wieder laufen zu gehen wurden durch eine höhere Macht zunichte gemacht, denn das „Flüsschen“, an dem ich sonst immer laufen gehe, wurde zu einem reissenden Monstrum. Weiter durch sind noch die ganzen Wege total matschig und aufgeweicht durch die dauernden Regenfälle. Hier ein Beweisphoto:

Normalerweise gehen je Ufer ein Weg unter der Brücke hinweg und ich weiss nicht, wie gut es zu erkennen ist, wenn man die Gegend nicht kennt, aber das Wasser beginnt ungefähr an der Laterne, die man links sieht. Der Fluss ist völlig über seine Ufer getreten. Ich möchte mir gar nicht ausdenken, wie es jetzt aussehen würde, wenn im letzten Jahr keine Renaturierung stattgefunden hätte. (Das meint die Verbreiterung des Flusses – weg vom Kanal, hin zur Natur) Davor ist der Matsche-/Eisweg…am Wendepunkt meiner Tour waren dann noch schön Eisplatten auf dem Gehweg.Ne, da warte ich doch noch lieber etwas.

Heute habe ich weiter abdekoriert. Die restlichenWeihnachtskugeln, der Leuchtweihnachtsstern, die vergessenen Figuren haben und die eiszapfenähnlichen Lichterketten haben sich im Keller zum Sommerschlaf zusammengefunden. Unter ihnen auch das Lichternetz, welches an unserem Baum vor der Türe hängte. Und ich durfte feststellen, dass das Anbringen dieses verdammten Netzes doch um einiges schwerer war, als das Einsammeln. Auch wenn ich auch dieses mal schon wieder fast von der Leiter geflogen wäre, wie schon zuvor. Dann habe ich heute noch den ganzen Kies zusammengefegt, den ich während des Eises auf dem Schnee gestreut habe. Der Schnee ist soweit abgetaut, aber der Kies blieb natürlich schön hier liegen. Überall sah es gepflegt aus, nur bei uns nicht. *mecker* Salz habe ich nur unmittelbar auf unsere Stufen zur Haustür gestreut. Sonst bin ich nicht so ein großer Freund von Salz, vor allem wegen der Tiere, aber die Stufen waren wirklich extrem glatt und der Postbote hat sich sicherlich darüber gefreut.

Den Katzen geht es soweit prima, die Großen waren ab und an mal draussen, aber es ist ihnen immer noch zu kalt, so dass sie innerhalb kürzester Zeit wieder laut schreiend oder frustriert-rein-schauend wieder rein möchten. Der Kleine hat immer noch Hausarrest, der darf erst raus, wenn es wärmer wird. Ich hab Angst, dass er sich verläuft und dann in der Kälte nicht mehr Heim findet. Das schöne ist, dass er überhaupt keine großen Anstalten macht, dass er nicht raus darf, auch wenn das kommende Bild etwas anderes sagen mag. 🙂

Wieso muss ich eigentlich gerade an diesen schielenden Löwen aus dem TV denken? Wie hieß er noch? Clarence, oder? 🙂

Im übrigen bin ich immer noch auf Süßkramverzicht. Zwar geht es an sich schon ganz gut, keine blinden Irrgänge zum Regal, aber abends finde ich es echt teils echt richtig gemein. Da könnten noch so lecker Möhren oder sonst was liegen.Möhren sind Möhren und Weingummi ist Weingummi…Amen!

 

Advertisements