Heute war ich wieder was früher unterwegs, was ich auch direkt im Laufen wieder gemerkt habe. Es war zwar unterbar kühl, aber ich bin scheinbar keine, die zeitig nach dem Frühstück loslaufen kann. Gesehen habe ich heute nicht viel, sondern nur immer eine Nebelbank rund um mich herum. Gelaufen bin ich wieder meine 4km Strecke in etwa der gleichen Zeit, wie gestern, was für mich soweit ok ist, weil ich heute echt wieder kämpfen musste, aber ohne Pause durchgehalten habe. Morgen werd ich vermutlich pausiere, denn ich möchte da sein, wenn die Tierärztin anruft.

Mit der Nebelbank war wirklich schön, aber irgendwie hab ich mich heute dauernd unsicher umsehen müssen, ob ich alleine bin, weil ich mir dachte, wenn es heute einer auf dich abgesehen hat, hätte er gut Karten, keiner sieht einen hier, niemand ist in der Nähe. Fürchterlich. Normalerweise bin ich ja nicht so ein Schisser, aber vorletzte Woche hat ein Mann morgens versucht eine Joggerin am Kölner Schokoladenmuseum zu vergewaltigen. Und wenn man dann noch Domian hört und dort ähnliche Themen besprochen werden, wird man doch schon arg schizo…

Geschlafen habe ich die Nacht auch nicht besonders, ich glaube die morgen kommenden Narkosen unserer Fellnasen schwingen schon unterschwellig mit.

Advertisements