Heute bin ich wieder was später gelaufen, was sich als schlecht herausgestellt hat, weil das Wetter zusehens mieser geworden ist. Inzwischen sind dunkle Wolken aufgezogen, es hat ein wenig genieselt aber dafür umso mehr gewindet. Also bei Regen laufen geht ja noch, aber Wind ist echt gemein. Teils hats mich echt rumgeweht, Rückenwind war mir aber leider keiner gegönnt, sondern schön immer seitlich.

Das Laufergebnis heute war wieder eher untere Kategorie, aber irgendwie habe ich auch das Gefühl, ich komme generell nicht aus den Füßen. Ich glaub, das hat echt noch mit der Zeitumstellung bzw. den Lichtverhältnissen zu tun. Abends bin ich ab 20h erschöpft und morgens komme ich nicht in Schwung.

Heute kam ich erst dann in Schwung, als ich mir mit der Brotschneidemaschine in den Daumen geschnitten habe, als ich die Maschine ausstellen wollte. Schön ist dann innerlich der Gedankenablauf – „Oh verdammt, Du hängst in der Maschine“ „Oh, dann nimm doch mal schnell den Finger da wieder raus“. So kams mir zumindest vor. Slo-Motion am morgen, herrlich. Groß passiert ist nichts, scheinbar war ich wach genug mir nicht die gesamte Daumenkuppe abzusägen.

So, damit ich endlich richtig wach werde, stelle ich mich mal unter die Dusche! So!

P.S. Ich habe gerade die Hitchcock-Dusche im Kopf…argh!

Advertisements