Heute konnte ich meine gewohnte Strecke hin und zurück laufen, laut Nike+ sind es 3,16km und gebraucht habe ich 21 Minuten. Es ist heute zwar etwas wärmer, aber dafür ein wenig nieselig. Der Hinweg bin ich sogar recht flott durchgekommen, auf dem Rückweg habe ich ein wenig länger gebraucht.

Irgendwie waren heute tonnenweise Gassigänger untergs, ein Dackel war sogar so begeistert, dass der auf mich zugeschossen kam. Ich mag Hunde, ich kenne Hunde, ich bin mit Hunden groß geworden und meine Eltern haben seit ca. 20 Jahren Hunde. Aber es ist mir schon etwas unheimlich, weil ich mir gut vorstellen kann, dass manch eine unerzogene Töle meint, einen als Läufer hinten in die Hacken schnappen zu müssen. Ich also ne Sekunde stehen geblieben und geschaut, weil ein laufendes Ziel ja spannender ist und geschaut, wie der Teckel reagiert. Ich glaub, das war ihm zu doof, oder er hat geahnt, dass ich Gedanken lesen kann. 🙂

Momentan sind die Baumfäll-Arbeiten am Ufer zwar erledigt, aber irgendwie meinen die momentan alles für irgendwelche Kabel aufwühlen zu müssen. Also statt wie vorher Kopf hoch für fallende Bäume hieß es diesmal Kopf runter für Erdaushebungen.

Enten habe ich diesmal keine gesehen, aber ich muss zugeben, dass ich in die Telefonate von Domian tatsächlich so vertieft war und daher auch nicht drauf geachtet habe. Das ist genau die Ablenkung die ich brauche beim laufen, echt perfekt. Es sei denn natürlich, es ruft irgendeiner an, dessen Thema langweilig ist.

Advertisements