Am Wochenende war lauffrei – also theoretisch, praktisch sind wir wieder durch die Gegend getingelt.

Samstag haben wie die neueröffnete Tutenchamun-Ausstellung besucht. Museumpädagogisch gut gemacht, man kommt anfangs nur in Etappen voran, so dass es eigentlich kein Gedränge gibt. Im Vorraum lernt man quasi seinen Audiguide kennen, der im Eintrittspreis inbegriffen ist. Danach kann man sich in den nächsten Raum begeben, der ca. alle halbe Stunde mit zwei Filmen beginnt, so dass die Leute da quasi durchgeschleust werden.

Mit dem Audioguide, der während der Filme und den kommenden 3 Exponatbereichen parallel läuft, wird man Schritt für Schritt zu dem Zeitpunkt zurückgesetzt, an dem Howard Carter die Grabkammern geöffnet hat. Bei allen Exponaten handelt es sich zwar im Repliken, jedoch ist es immernoch beeindruckend.

Nach den drei Exponatbereichen, in denen die Kammern im Moment der Graberöffnung 1:1 dargestellt sind, kann man sich wieder nach Lust und Laune mit seinem Guide bewegen, dann folgt nochmal eine genauere Erklärung der einzelnen Dinge und Bereiche.

Aber ich will nicht zu viel vorwegnehmen. Es ist schön gemacht und wir fanden den Audioguide angenehm zu hören, wechselnde Stimmen, die einem nicht zu hochgestochen und nicht zu platt die ägyptische Zeit näher bringen. Wir waren am zweiten Ausstellungstag da und trotz Samstag war der Andrang nicht so groß.

http://www.tut-ausstellung.de

Danach waren wir dann noch was in der Stadt shoppen – es war wahrsinnig voll.

Gegessen haben wir im Vit, eine interessant gemachte Salatbar in den WDR Arkaden, die es seit Juni 2010 wohl dort gibt. Man bestellt bei der Kasse und bekommt nen Pieper mit an den Tisch, der einem Bescheid gibt, wenn das Essen oder die Getränke fertig zum abholen sind. Leider hat das bei uns nicht funktioniert, aber die Bedienungen samt Chef haben auch so gut alles geregelt bekommen. Salat kann ja auch nicht kalt werden. 🙂

Die Bedienung mit Chef waren sehr sehr freundlich und zuvorkommend, die Portionen recht groß. Die Atmosphäre war im Lounge-Stil gehalten. Lila Thema mit kleinen Sesseln/Sitzen (die echt schmal waren, zu eng für uns und wir sind keine massiven Wuchtbrummen) und oder an einer Bar mit gemütlichen gepolsterten Barhockern.

Wir hatten Gutscheine für 2 Salate und 2 (0,3er) Smoothies für 10 Euro im Wert von ca. 21 Euro (oder so). Die Salate waren sehr lecker, besonders das Topping (ich hatte Hähnchen) war echt phantastisch! Die Soße von meinem Gatten (Honig-Senf) war echt lecker und man kennt sich dort auch mit Laktose aus. Leider hatte man bei meinem Salat noch den Mais vergessen, aber das war mir dann auch egal. Da hatte so alles gestimmt. Daumen hoch, aber ich glaube ohne Gutschein hätte mir das Essen schwerer im Magen gelegen.

http://www.vit-salat.de/

Sonntag war hier noch Dorffest, das erste mal für uns, seitdem wir hier leben und wir waren positiv überrascht, wieviel hier los war.

Advertisements