Heute bin ich meine übliche Runde sehr zeitig gelaufen, damit ichs einfach hinter mir habe. Aber schon in den ersten Metern habe ich gemerkt, dass das sehr sehr anstregend werden wird. Nachdem unser Wochenende vollgepackt war mit Geburtstagsbesuch und damit verbundene Vorbereitungen und routieren und dann gestern noch der Besuch im Freizeitpark anstand, fehlte mir heute ein wenig die Puste.

Zusätzlich hat mich noch mein Finger genervt, den ich mir gestern auf dem Rückweg im Auto beim Einsteigen richtig fiese angeknackst/angehauen habe. (Vor allem genau den Finger, den ich im Schulsport damals beim Basketball gesplittert bekam – von 10 Fingern genau deeeeen – Murphy sei Dank!) Beim Schwitzen war das Mobilat unter dem Verband so richtig Feuer und Flamme für mich. Herrlich.

Während der Strecke kam dann noch ein Neon-Läufer-Pärchen (er knatschorange, sie kanarienvogelgelb) locker flockig an mir vorbeigelaufen. In einem Tempo, wovon ich nur Träumen würde. Ich hab nen paar Meter mal versucht hinter her zu kommen, aber keine Chance. Aber immerhin habe ich die beiden bei der Mitte meiner Strecke wiedergetroffen. Ich hoffe, irgendwann hab ich das auch mal drauf. Wobei die auch nicht so viel Gewicht wie ich mitschleppen mussten. 🙂

Ich bin heute leider viel gegangen, hatte zum ersten mal Ansätze von Seitenstechen und ich wünschte, ich wäre heute mit den Rad gefahren. Am siebten Tage sollte man also scheinbar wirklich mal ruhen. 🙂

Advertisements